Buttisholz > Hellbühl | LU

Unbekanntes Land am Ruswilerberg

Wanderung
3 h 15 min
12,2 km
tief
375 m
300 m
für Familien geeignet

Andreas Lehmann hat in seiner Tätigkeit als Geschäftsleiter der Luzerner Wanderwege wohl fast schon jeden Kilometer Wanderweg im Kanton Luzern abgelaufen. Dabei entdeckt er manchmal unerwartet schöne Wege abseits bekannter Routen. Einer davon teilt er hier:

Erstaunlich schnell verlässt man das Siedlungsgebiet von Buttisholz und die Geräusche der vielen Baustellen verlieren sich. Der Horütiwald schluckt einem Stück für Stück vollständig auf, bevor bei Mittelarig ein längeres Stück auf der Strasse folgt. Die Kapelle Flüss scheint ein beliebtes Ausflugsziel zu sein. Von hier geht der Blick in alle Richtungen und der Sempachersee liegt einem zu Füssen. Ein schmales Weglein folgt der Hecke auf der Anhöhe; vielleicht der schönste Teil der Wanderung. Zur Abwechslung taucht der Weg nun wieder in den Ober Säliwald ein.

Bei Tüfe ist der höchste Punkt der Wanderung erreicht. Ab dem Homberg wird das Alpenpanorama immer weiter. Der historische Weg ist eindrücklich, wird zeitweise von einer Baumallee gesäumt und führt von Kapelle zu Kapelle bis nach Hellbühl hinunter.

Andreas Lehmann, Geschäftsleiter Luzerner Wanderwege

Buttisholz 0:00

Buttisholz, Dorf

Anreise

Abreise

Mittelarig 0:45 0:45
Kapelle Flüss 1:15 0:30
Tüfe 2:10 0:55
Homberg 2:40 0:30
Hellbühl 3:15 0:35

Hellbühl, Post

Anreise

Abreise

Wandervorschlag Nr. LU2021-78 | 2021 | Presented by Luzerner Wanderwege Logo